Aktuelles

Mercedes-AMG kombiniert Performance-SUV mit V8-Kompetenz

Viel Platz für Passagiere und Gepäck gleichzeitig 3,8 Sekunden von 0-100 km/h so beeindruckt der GLC 63 S und GLC 63 S Coupé von Mercedes-Benz und noch vieles mehr.

Individuelles Erlebnis: AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme

Mit den vier AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen Comfort, Sport, Sport Plus und Individual kann der Fahrer die Charakteristik des GLC 63 4MATIC+ umfangreich beeinflussen. Dabei werden wichtige Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor, Getriebe, Fahrwerk, Lenkung, ESP und Allradantrieb modifiziert. Unabhängig von den DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen kann der Fahrer per M-Taste direkt in den manuellen Modus wechseln, um ausschließlich über die Lenkradschaltpaddles zu schalten. Ebenso können auch die Fahrwerksstufen bei Bedarf extra angewählt werden. Beim GLC 63 S 4MATIC+ gibt es zusätzlich das Fahrprogramm RACE.

Expressive Front mit Panamericana-Grill

Beim Exterieur-Design fällt die expressive Frontpartie auf: Als erstes Mercedes-AMG Performance-Fahrzeug trägt der neue GLC 63 4MATIC+ den Panamericana-Grill, der bislang der AMG GT Sportwagenfamilie vorbehalten war. Dieses Designstatement bekräftigt die konsequent dynamische Auslegung des neuen Performance SUV und Coupés. Eindrucksvoll verkörpert die breite Frontschürze im Jet-Wing Design und dem großen Frontsplitter die Kraft der neuen Modelle.

Abgasanlage mit Klappentechnologie für variablen Motorsound

Für den typischen V8-Motorsound kommt serienmäßig eine Abgasanlage mit Klappentechnologie zum Einsatz. Sie wird von einem Kennfeld gesteuert und abhängig vom AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramm, dem Leistungswunsch des Fahrers und der Motordrehzahl automatisch betätigt. Optional steht die Performance-Abgasanlage zur Verfügung, bei der sich der Sound per Tastendruck modulieren lässt. In jedem Fall sind die Abgasanlagen so ausgelegt, dass unabhängig von der Klappenstellung alle Geräuschgrenzwerte eingehalten werden.

Einziges Angebot im Segment mit V8-Biturbomotor

SUV und Coupé sind als Basis- sowie S-Variante erhältlich: der bewährte AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor leistet 350 kW (476 PS) oder 375 kW (510 PS), das maximale Drehmoment beträgt 650 oder 700 Nm. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert der GLC 63 S 4MATIC+ in nur 3,8 Sekunden, der GLC 63 4MATIC+ in 4,0 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h (elektronisch begrenzt). Das Triebwerk wird in der Affalterbacher Motorenmanufaktur nach dem Prinzip „One Man One Engine“ von einem Monteur zusammengebaut.

Interieur ebenfalls konsequent auf Fahrdynamik ausgerichtet

Das Interieur unterstreicht den führenden fahrdynamischen Anspruch der neuen Mid-Size-Performance SUV. Serienmäßig umschließen Fahrer und Beifahrer Sportsitze in Ledernachbildung ARTICO, kombiniert mit Mikrofaser DINAMICA, die hohen Seitenhalt mit einer funktionellen, auf das Fahren ausgerichteten Ergonomie verbinden. Neben dem Touchpad befindet sich der AMG DYNAMIC SELECT Schalter sowie zahlreiche AMG-spezifische Bedienelemente, wie die Taste für das 3-stufige AMG RIDE CONTROL Fahrwerk, das 3-stufige ESP® oder optional die Taste für die AMG Performance-Abgasanlage mit Klappensteuerung.

Individuelles Fahrerlebnis dank Dreikammer-Luftfederungssystem

Das neue Dreikammer-Luftfederungssystem kombiniert durch ein sportliches Feder-Dämpfer-Setup und eine kontinuierliche Verstelldämpfung eine beispielhafte Fahrdynamik mit hohem Abrollkomfort. Je nach gewähltem Fahrprogramm und aktuellem Fahrzustand werden drei Federabstimmungen geschaltet, bei plötzlichen Lastwechseln, schnellen Kurven, starken Beschleunigungen oder kräftigem Bremsen wird die Federrate automatisch verhärtet. Dies reduziert wirkungsvoll Wank- und Nickbewegungen und stabilisiert das Performance-SUV.

TOP